Feedback

 

  Alex Wolf

Der Unterricht bei Christine ist besonders. Sie hat eine besondere Gabe, ihre Schüler zu sehen und spürt sehr schnell, was das jeweils richtige ist. Mir hat sie geholfen, meine Rollen mit emotionaler Tiefe und hoher persönlicher Anbindung auszustatten. Christine ist eine sehr präzise und anspruchsvolle Lehrerin, die von ihren Schülern auch fordert. Mir tat dies in meiner Vorsprechzeit besonders gut und nach einer längeren erfolglosen Phase hat sich mit der Zusammenarbeit mit Christine sehr schnell Erfolg bei mir eingestellt. Sie hat sehr schnell erkannt, an welchen Schrauben sie drehen musste,um mir individuell zu helfen.

 

  Kerstin Sander

„Wenn Du Dich zeigst, wird man Dich sehen.“ Dieser Satz den ich las, führte mich 2012 zu Christine, nachdem ich aufgrund einer auftretenden Bühnenblockade im Internet einen Coach für Bühnentraining suchte. Mit einer Blockade im Kopf, Schlucken im Hals (vor Aufregung) und meiner Gitarre im Gepäck ging ich zu Christines Unterricht. Meine Erwartungen, als ich Christine zum ersten Mal kennenlernte, wurden derart übertroffen, dass ich viele Jahre bei ihr Unterricht nahm, sowohl Gruppen- als auch Einzelunterricht und sie mich auch heute weiterhin fachlich begleitet und berät.

Christine ist sehr professionell und eine außergewöhnlich, faszinierende Persönlichkeit, die sich voll und ganz, mit jeder Faser ihres Herzens, auf jeden Schüler einstellt. Der Unterricht kann auch manchmal hart sein denn Christine macht keine halben Sachen und fordert daher Disziplin und Fleiß, aber das ist gut, denn das Showbusiness ist nun mal kein Zuckerschlecken und wenn man bei ihr gelernt hat, ist man bestens für da draußen vorbereitet!

Ihr ist nicht nur wichtig, dass man sich fachlich weiterentwickelt, sondern DU bist ihr als Mensch wichtig, DEIN Ziel zu erreichen, und sie sagt Dir, was Du dafür tun musst. Sie erkennt sehr schnell Deine Stärken und Schwächen und arbeitet mit Dir sehr intensiv daran.
Ich könnte mindestens drei Seiten über Christine schreiben. Sie ist nicht nur Coach, sondern auch Ratgeber und Freund. Ihr unglaubliches Wissen gleicht einer Bibliothek. Ich glaube es gibt kaum einen Film oder Theaterstück, den oder das sie nicht kennt und es gibt keine Frage, die sie nicht beantworten kann.
Sie unterrichtet nicht nur die Kunst des Schauspiels, sondern fragt: Was ist Dein Ziel? Wo möchtest Du hin? Danach begibt man sich auf eine fantastische, lehrreiche Reise.

Christine hat dafür gesorgt dass ich wieder Musik mache und singe, sie hat mich die Kunst des Schauspiels gelehrt, mich persönlich beraten wie ich meine Ziele erreiche, meine Angst vor großen Bühnen genommen, Castings simuliert, Blockaden gelöst und mein Selbstwertgefühl auf Hochtouren gebracht. Durch sie habe ich meine Gitarre wieder in die Hand genommen und einen meiner Songs beim Frühlingsfest zum ersten Mal wieder vor Publikum gesungen. Christine hat verschiedene Rollen mit mir erarbeitet die ich ebenfalls bei vielen Frühlingsfesten aufführen durfte. Das großartige ist, dass ich nicht nur Schauspieltechniken erlernt habe und wie ich meine Persönlichkeit in die Rolle einbringe, sondern auch, sowohl bei Schauspiel als auch Musik, die Bühne und das Publikum ganz anders und viel bewusster wahrzunehmen und es angstfrei mit einzubinden. Christine zeigt, wie es geht!

Ich kann wirklich sagen, dass ich auch als Sängerin und Songschreiberin heute meine Songs und Texte mit einer ganz anderen Intensität performe und mich ganz anders und selbstbewusst einem Publikum präsentieren kann. Ich bewarb mich mutigerweise bei einem WDR2 Musikwettbewerb mit einem meiner Songs bei dem ich Wochengewinnerin wurde, ich habe Fernsehrollen bekommen, an Workshops teilgenommen, kleine Filme für mein Showreel gedreht, Christine verhalf mir zu zwei Auftritten in der Scheinbar Berlin, begleitete mich persönlich und sie bereitete mich für ein großes ZDF Casting vor bei dem ich vorsprach und sehr erfolgreich bei der Casterin ankam, auch wenn leider die Produktion nicht zustande kam.

Für mich geht die Reise mit Christine weiter, denn das Lernen hört eh nie auf und einen so tollen Coach an seiner Seite zu haben ist einfach nur fantastisch!

Liebe Christine, Du hast mir Mut gegeben und meine Blockade geheilt! Vor allem aber hast Du mir beigebracht, dass auch ICH mir ein Bild von einer Situation/Workshop/Casting, what ever, machen kann und entscheiden darf, ob ich diese verlasse, wenn sie mir nicht gut tut. Für all das sage ich: DANKE!

 

   Wanda Sorge-Daniel 

Mentor, Guide, Schutzengel, Wonderwoman, Athene, diejenige, die dich herausfordert, diejenige, mit deren Hilfe ein wahrer Grund aufgedeckt wird, die helfende Hand, die Mutter, die ihre Schützlinge stark macht … Für mich ist Christine all das, und viel mehr.

Ich darf Christine nun schon seit September 2015 meine Lehrerin nennen. Ich suchte sie damals auf, weil ich auf der Suche nach neuer Inspiration war und unglücklich mit meinen Vorsprechen an staatlichen Schauspielschulen.

Um meinen Werdegang mit ihr kompakt zusammen zu fassen: durch sie bekam ich meine Agentin, sie baute mich auf, wenn ich von Schulen nicht genommen wurde, wegen der Ausbildung, die ich bei ihr erhilt, schaffte ich die ZAV-Prüfung und bin nun staatlich anerkannte Schauspielerin und vor allem, sie ist immer ehrlich und erspürt, von dem Wirr-Warr, den ich ihr manchmal erzähle, was ich wirklich brauche.

Christine zerstört nicht, sie bricht dich nicht. Sie erforscht die Ursachen und sie baut dich auf. Sie hat ein unglaublich feines Gespür und bemerkt sofort, wenn etwas mit dir nicht stimmt.

Eine Eigenschaft, die ich sehr an Christine schätze, ist ihre Ehrlichkeit und Direktheit.

Abgesehen davon, dass sie dir gerade heraus sagt, wenn sie etwas für den richtigen oder den nicht so guten Weg erachtet, habe ich mich bei ihr schon seit dem ersten Moment absolut aufgehoben gefühlt. Bei ihr kann ich mich fallen lassen, durch die Gespräche, die Arbeit mit ihr bin ich dem auf die Spur gekommen, wer ich bin und was ich als Schauspielerin kann.

Eine andere Sache, die ich sehr an Christine schätze, ist ihre Professionalität. Sein wir ehrlich. Wenn du einen Lehrer hast, der dir nicht sagt, wie der Hase läuft, was willst du dann dort? All mein Wissen und dementsprechend auch mein Weiterkommen habe ich dem zu verdanken, dass Christine mich aufgeklärt hat. Sie verlangt von dir, dass du vorbereitet zu den Stunden kommst (was auch für dich selbstverständlich sein sollte), dass du über den Charakter und die Beweggründe deiner Rolle Bescheid weißt und dass du dir Gedanken über deine eigenen Ziele machst. Und genau so soll es auch sein, denn genau das Gleiche verlangen auch Agenten, Schulen oder Caster.

Einfach: Christine ist meine Mentorin. Ich habe immer und werde immer mit ihr Rücksprache halten, denn ihr Wort ist das wichtigste für mich.

Also, wenn du dich entscheidest, mal zu schauen, ob sie die richtige Lehrerin für dich ist, dann freue dich auf Herausforderungen, Direktheit und viel Spaß.

 

     Lea Freund

Ich hab Christine in meinem ersten Jahr in Berlin kennengelernt. Und es war eine der besten Sachen, die passieren konnte. Sie hat mich ermutigt auch an privaten Schulen vorsprechen zu gehen, hat mich unterstützt und tolle Rollenarbeit mit mir gemacht. Ich habe bei ihr und an der Schule sehr viel gelernt und sie hat mir so vieles beigebracht. Das wende ich immer noch regelmäßig an. Ich habe die Gruppenunterrichte geliebt und die Frühlingsfeste sind der absolute Hammer. An einem durfte ich sogar mitspielen. Das war eine tolle Erfahrung. So viel Liebe vom ganzen Ensemble. So tolle, professionelle und gleichzeitig liebevolle Menschen trifft man selten auf einem Haufen. Über dieses Frühlingsfest habe ich meine erste Agentin getroffen und habe so angefangen mich mit Film und Fernsehen zu beschäftigen. Jetzt drehe ich seit 2 Jahren regelmäßig, habe sehr viel Spaß dabei und verdiene damit meinen Lebensunterhalt. Und alles hat angefangen, als ich 2015 ganz schüchtern und mit absolut keiner Ahnung von Schauspiel in Christines farbenfrohe, bunte Welt kam. Vielen lieben Dank für alles.

 

Paul Auls 

Christine hat sich als Lehrerin der Schauspielkunst eine essentielle Qualität bewahrt, sie ist Schülerin geblieben. Durch ihr tiefes Interesse am Menschen gelingt es ihr in kürzester Zeit, tief in die Arbeit mit dem Schüler einzusteigen. Sie macht sich leer, um zugänglich zu sein für Mensch, Figur, Themen – und all den Welten dazwischen und darüber. Durch dieses messerscharf gerichtete Bewusstsein, habe ich mich bereits in der ersten Stunde, dieser mir fremden Person sehr geöffnet – was ihr half mich zu verstehen, und mir half zu erkennen, dass ich alles was mein Wesen ausmacht nutzen kann – ich muss es nur kennen.

Christine bereichert den Unterricht durch ein breites Wissen an Literatur, Körperarbeit, Tanz, Spiritualität & Gefühl für das Ungesagte. Man lernt bei ihr, wie essentiell es ist, das ganze System für die Schauspielarbeit zu nutzen, und nicht erst Schulter aufwärts. In den Körper kommen ist für viele Westler ein Problem, – Christine hat ein großes Verständnis dafür, dieses Blockaden in jedem zu erkennen und mit kontinuierlicher Arbeit aufzulösen.

Die 100 Prozent Aufmerksamkeit die Christine ihrem Schüler im Unterricht schenkt, fordert sie genauso ein. Sie schafft ein Bewusstsein für die harte Arbeit des Schauspielers und Regisseurs, der sein Handwerk genauso einer regelmäßigen Praxis unterziehen muss, wie ein Tänzer, Maler oder Bildhauer. Sie gibt Werkzeuge an die Hand, die man ein Leben lang nutzen kann.

Einen Raum zu schaffen, in dem Menschen nicht nur an ihrer Schauspielkunst arbeiten können, sondern bereit sind, in der Gruppe, tief Persönliches zu teilen, Blockaden anzugucken & auszuhalten ist Christines besonderen Übungen zu verdanken, die einen Rahmen schaffen in dem es dir erlaubt ist, dich voll und ganz als Mensch zu zeigen. Christine schafft das nötige Bewusstsein dafür, dass es diese innere Arbeit genauso braucht, wie die Arbeit an der Rolle oder am Körper – Lebendigkeit auf der Bühne, erfordert Lebendigkeit im Leben. Christine macht daraus nicht zwei paar Schuhe, sondern eines.

Für mich war es ein großer Glücksgriff, Christine zu begegnen, da man sich bei Christine gesehen fühlt. Dankenswerterweise schafft sie es mit einer guten Portion Humor und Bestimmtheit die Waage zu halten im Unterricht, und dich wieder für das zugänglich zu machen, was es braucht um Rollen mit Leben zu füllen.

Christine ist ein Freak. Vernarrt in ihre Arbeit. Ein bunter Papagei mit Adlersaugen. Vermittlerin zwischen Welten. Ein absoluter Stücke-Nerd. Ewiger Schüler. Sie verkörpert das, was es braucht um sich ernsthaft einer Kunst zu verschreiben. Das kann Angst machen, da sie es mit einer gewaltigen Energie macht – entweder man nimmt diese Energie ganz oder gar nicht. Ich empfehle: lass dich erstmal mitreißen & lass los was dir die Flügel stutzt.

Ich danke für die vielen Stunden der Selbsterforschung & des Neuverliebens in das Theater, den schönsten Ort für menschliches Zusammenkommen.

 

Miriam Hamilton

Im Sommer 2018 habe ich mich entschieden bei der Guildford School of Acting ein “Foundation Course” zu machen. Der Kurs geht 8 Monate lang und basiert auf einem Intensivtraining in den Bereichen Stimme, Bewegung, Gesang, Acting Technique, Shakespeare und Improvisation. Diese 8 Monate simulieren ein Jahr eines Acting Bachelors.
Um in dem Programm mitzumachen musste man eine Bewerbung abschicken, und dann ein Casting machen. Dafür war ein Contemporary und ein Shakespeare Monolog erfordert. Christine Kostropetsch und ich haben gemeinsam nach passenden Monologen gesucht und daran auch gearbeitet.
Im ganzen finde ich Christines Schauspielklasse sehr toll aber auch sehr anspruchsvoll. Meiner Meinung nach ist dieser Kurs genau das richtige wenn man Erfahrung sammeln will um irgendwann dann auch professionell zu Schauspielern.

 

Cansu Yildiz

…ich habe mich die letzten Wochen immer wieder an unseren tollen Unterricht erinnert und bis heute immer wieder die Kostropetsch-Liste benutzt!:)

Zudem wurde ich tatsächlich in Ludwigsburg an der ADK für dieses Wintersemester angenommen und freue mich riesig. Und wenn ich mich zurückerinnere wo ich angefangen habe, und nicht mal genau wusste was man beim Vorsprechen alles macht, oder wie man einen Monolog szenisch umsetzt – das alles habe ich bei dir gelernt….
Dafür möchte ich dir nochmal vom ganzen Herzen danken und hoffe wir sehen uns mal wenn ich wieder in Berlin bin!

 

Nina Berck

Dir will ich erst einmal DANKE sagen, denn du hast es geschafft, dass ich “an mich denken” nicht gleichsetze mit negativem Egoismus sondern dass ich mir einen gesunden Egoismus erlauben darf und auch an den Tag legen muss, denn ansonsten wird man nur das machen, was andere von einem verlangen und glücklich wird man selbst nicht und auch die anderen werden immer wieder etwas finden, woran sie etwas zu nörgeln haben.
Du hast immer die Distanz zwischen Schüler und Lehrer bewahrt, trotzdem einem das Gefühl geben können, dass man nicht nur eine Nummer ist, sondern eine Bereicherung für deinen Unterricht.
Ich habe jetzt auch ganz häufig zu hören bekommen, dass ich auf der Bühne bei Gesangsauftritten viel selbstbewusster geworden bin und dass es Spaß macht mir zuzusehen. Das habe ich dir zu verdanken, ich habe jetzt richtig Spaß auf der Bühne und weiß was ich kann. Ich muss natürlich noch bei vielem an mir arbeiten, aber der Anfang ist gemacht.

UND für ALL DAS Danke ich dir liebe Christine!

 

Valerio

Liebe Christine,

Ich will dir nochmals danke sagen für diese 10 Stunden: ich habe viel gelernt…. Ich hatte nie mit dieser Methode gearbeitet. Aber muss ich sagen, dass es eine tolle Methode ist. Jetzt weiß ich, dass ich mir meine Zeit nehmen muss (weil ich das Recht habe) um präziser zu sein.

Aber diese Stunden haben mir auch geholfen, um mein Selbstvertrauen wieder zu finden. Ich hoffe, dass ich wieder die Chance haben werde mit dir zu arbeiten.

Du hast mir viele Ideen gegeben, um in diesem Beruf weiter zu gehen und aus diesem Grund bin ich dir sehr, sehr dankbar: jetzt weiß ich, dass es für mich möglich ist ein Schauspieler zu werden (auch in verschiedenen Sprachen).

Es war eine tolle Erfahrung, wirklich.

Danke schön.

Grüße und, sicher, bis bald.

 

Sylvia

…Die Arbeit an der Szene “Wer hat Angst vor Virginia Woolf” war definitiv von besonderer, mich total inspirierender Art! Die Kompetenzen Christines, haben mich aus mir herauswachsen lassen! Ich würde jeder Zeit wieder mit Ihr arbeiten und bin sehr dankbar, für alles was ich lernen, erfahren und spielbar machen konnte! Eine hervorragende Herausforderung, die einen bühnenreif, werden lässt!

Benjamin Christopher Bronisch

Fast 1 1/2 Jahre waren es, in denen mich Christine Kostropetsch unterrichtet hat. Sie hat mich gelehrt, was es bedeutet, Schauspieler zu sein. Als ich damals zu ihr kam, hatte ich nur einen Wunsch: An einer staatlichen Hochschule für Schauspiel angenommen zu werden. Ich hatte zwar vorher ein Jahr lang Schauspielunterricht an einer Kinder- und Jugendschauspielschule genommen, wusste aber nicht, wie man Vorsprechrollen erarbeitet. Wenn ich heute an meine Anfänge zurückdenke, ist es schon erstaunlich, welche Fortschritte ich in dieser kurzen Zeit gemacht habe. Da ich selber ein sehr dominanter Mensch bin, der sehr gerne alles durchplant, um stets eine gewisse Kontrolle und Sicherheit zu haben, war es speziell in meinem Fall eine sehr anspruchsvolle Aufgabe für Christine, einen Kopfmenschen, wie mich, in den Körper zu bringen.

Doch aufgrund ihrer sehr guten Menschenkenntnis und ihrer subtilen Vorgehensweise, vor allem im Einzelunterricht, ist es für Christine ein Leichtes, Menschen zu erkennen und ihnen ihre Schwächen aufzuzeigen, um anschließend daran arbeiten zu können. Natürlich geschieht dies stets in ihrem geschützten Raum.

Durch Christine gelang es mir, meinen inneren Kontrolleur, welcher mich tagtäglich leitet, für mein Spiel abzuschalten und mich von meinen Ängsten und Hemmungen freizumachen. Denn nur wer die Kontrolle aufgibt, kann auch authentisch spielen.

Der Übergang von sich selbst zur Rolle ist für jeden Schauspieler ein sehr wichtiger Moment und jeder erlebt ihn anders. Daher gibt es leider kein Universalrezept, wie man in den sogenannten “Kreativen Flow” kommt. Aber wenn man es zulässt, dann findet Christine einen Weg, um einen dorthin zu führen.

Abgesehen von ihrer Offenheit und sehr einfühlsamen Art und Weise, mit Menschen umzugehen, verfügt Christine über einen unglaublichen Fundus an Schauspielwissen und -erfahrung, weshalb sie auf jede Frage eine Antwort weiß.

Mein Wunsch von damals hat sich übrigens erfüllt. Aus über 800 Bewerbern wurde ich als einer von 10 an der Universität der Künste in Berlin angenommen und studiere nun Schauspiel.

Vielen Dank für alles, was du für mich getan hast Christine. Ich komme gerne mal wieder. 🙂

 

Monika Freinberger

Schauspiel… Theater… da ist diese ungenaue Idee in mir, dass das etwas ist das ich ausprobieren, leben möchte. Im Kämmerlein sitzend, sich alleine Texte aufsagend kommt man über einen bestimmten Punkt nicht hinaus. Man braucht ein Feedback, einen Lehrer. Aber wer? Da gibt man so viel persönliches von sich preiß, das muss jemand sein dem ich vertrauen kann, der mir vertraut und der mit einem „siebten Sinn“ auch spürt was ich in den Momenten brauche. Mal ein Schups in die richtige Richtung, mal eine Spiegelung, mal Aufmunterung und immer wieder auch mal ein dickes Lob. Christine ist eine unglaubliche und außergewöhnliche Frau, die mit viel Energie und Aufmerksamkeit sich mit ihrer ganzen Person auf jeden Schüler einlässt. Schauspiel heißt für mich oft an eigene Grenzen zu stoßen und mit Christines einzigartig bunter Kreativität, dem herrlich herzlichen Lachen und durch ihre eigene Offenheit gelang es mir auf ganz wundersame Weise in Siebenmeilenstiefelsprüngen meine Rollen zu erarbeiten, mit einem Ergebnis in das ich ganz verliebt bin und mit dem ich an der ersten staatlichen Hochschule an der ich mich beworben habe genommen wurde. Es ist selten, dass man Menschen mit so viel Initiative, Liebe zur Sache und zu den Menschen trifft. Christine hat meiner Meinung nach genau die richtige Mischung aus Kritik, Lob, Humor und Offenheit. Vielen Dank für die Zeit, ich werds nie vergessen…

 

Linda

Ich bin so froh, dass ich Christine kennengelernt habe. Ich dachte auch, dass ich die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung schon allein hinkriegen werde. Dann bin ich durch Zufall auf Christine Kostropetsch gestoßen. Voller Erwartungen ging ich zu ihr. Ich war vor der ersten Stunde etwas nervös, weil ich nicht wusste, was mich erwarten würde. Bei ihr oben angekommen erwartete mich eine super schöne bunte Wohnung. Ich fühlte mich sofort wohl. Christine und ich gingen erst auf ihren Balkon um uns kenenzulernen. Ich war sehr erfreut. Der Unterricht mit Christine hat mir viel Spass gemacht. Ich habe viel von ihr gelernt. Ohne Sie wäre vielleicht alles anders gekommen, denn das Allerbeste ist, dass  ich an der Schauspielschule angenommen worden bin. Danke dir Christine für diese tolle Vorbereitung 🙂

 

Roxana Clemenz

Durch den Schauspielunterricht bei Frau Kostropetsch bin ich selbstbewusster geworden. Ich habe bei ihr verschiedene, sehr nützliche Übungen kennengelernt die ich für mein jetziges Studium gut gebrauchen und umsetzen kann. Außerdem hat sie mir bei meiner Aufnahmeprüfung sehr viel geholfen. Dadurch hatte ich ein gewisses Vertrauen in den Aufnahmeprüfungen gewonnen, also wie es abläuft, wie ich reagieren sollte und was ich alles erzählen könnte. Durch den Unterricht habe ich gelernt mich in die zu spielende Rolle besser hineinzuversetzen und eine Charakterisierung zu schreiben, was mir persönlich sehr viel Spaß gemacht hat. Am Schluss habe ich ein Gefühl in mir drinnen gehabt, das mir sagte, ich habe etwas eigenes auf die Beine gestellt und das möchte ich zeigen. Also bedanke ich mich recht herzlich für diese wundervolle Schauspielerfahrung. Ich würde immer wieder die Gelegenheit ergreifen und eine weitere Schauspielstunde buchen. 🙂

 

Dominik Müller

Bevor ich zu Christine kam und mit ihr zu arbeiten begann, dachte ich immer, dass der Schauspielanteil bei Aufnahmeprüfungen für das Schauspiel- oder Musicalstudium wohl ein Heimspiel werden würde, da ich in meiner Schullaufbahn schon viel kennengelernt habe und dachte, dass dieses etwas den Beruf ausmachte.

Falsch gedacht – dank Christine wurde mir erst bewusst, wie viel Arbeit noch vor mir stand und wie intensiv man arbeiten muss, um sich auch selbst zu zeigen und mit einer Rolle zu verschmelzen.

Nicht zuletzt ihre außergewöhnlichen Rollenvorschläge brachten mich dann, nach ca. 7-8 Monaten Training mit ihr, in meine so fern geglaubte Ausbildung zum Musical-Darsteller. Manche Stunden verbrachten wir nur mit der Tilgung meines Redebedarfs, der von ihr trotzdem dazu benutzt wurde, um meine Persönlichkeit mit der Rolle zu verbinden, oder der Analyse von vergangenen Aufnahmeprüfungen. Diese intensiven Analysen zeigten mir, auf was ich achten muss, um mich selbst, meine Körpersprache und meine Bedürfnisse zu verstehen. Dadurch konnte ich die Kontrolle über mich und die Audition – Situation gewinnen und so mich selbst zeigen, wie ich gesehen werden möchte und wie ich bin.

Danke, Christine! Sobald ich in naher oder ferner Zukunft einen Rat brauche, weiß ich, zu wem ich mich wenden kann!

 

Doreen

Liebe Christine,

ich danke dir nochmals für die sehr lehrreichen und intensiven Stunden, die du mich gecoacht hast.

In dem einzigartigen, kreativen und schönen Raum, und bei deiner genau so einzigartigen und kreativen Vorgehensweise, fühlte ich mich sofort in einer andern Welt. Eine Welt, die man braucht um das Alltägliche zu vergessen, und in der ich soviel Neues gelernt und gehört habe.

Ich komme sehr gerne noch mal wieder.

Liebe grüße von

 

Johanna M.

Christine begleitete mich während meiner Ausbildung und den ersten Schritten im Berufsleben. Ich lernte das Handwerk, solide und praxisnah. Stets war sie mit guten Ratschlägen und Tips an meiner Seite, forderte mich heraus und gab mir Zeit, brachte mich an meine Grenzen und über sie hinaus, half mir und ließ mich alleine Erfahrungen machen, je nachdem wie es die Situation und meine persönliche Entwicklung als Schauspielerin erforderte. Das Coaching umfasste verschiedene Schauspieltechniken und Herangehensweisen, also das Handwerk, genauso wie intensive Vor- und Nachbereitung bei Vorsprechen, Analyse und das Finden von Lösungen bei beruflich schwierigen Situationen, und immer wieder die Frage: wo bin ich, wo will ich hin und wie kann es gehen. Christine hat mit ihrem unvergleichlichem Gespür für Menschen immer wieder den passenden Ansatz gefunden, auf mich und meine Bedürfnisse einzugehen und mich stetig voranzubringen. Liebe Christine, danke für die wundervolle Zeit bei dir, ich möchte sie nicht missen.

 

Dawn Robinson

Als ich im April zu Christine kam, dachte ich, dass ich es nie schaffen würde, an einer staatlichen Schauspielschule genommen zu werden, da meine extreme Nervösität in Vorsprechsituationen mich unfähig machte, zu spielen.

Christine fing damit an, die Gründe dafür herauszuarbeiten und sagte mir, dass es vor allem einer sehr gründlichen und exakten Vorbereitung bedarf. Ich wollte ihr glauben, konnte es aber nicht so recht, da ich annahm, nur ein Wunder könne mir helfen.

Doch Christine zeigte mir, wie die für mich am besten funktionierende Rollenerarbeitungsmethode ist und machte mir klar, dass ich JEDEN Tag proben und an meinen Rollen arbeiten müsse, um mein Ziel zu erreichen. Was ich nach anfänglicher Faulheit auch tat.

Und nun wurde ich nach 5 Monaten (insgesamt 16 Unterrichtsstunden) Schauspieltraining bei Christine an der Anton-Bruckner-Universität (Linz) für Schauspiel angenommen.

Positiv an Christines Unterricht ist ihre sehr auf die jeweiligen Bedürfnisse ihrer Schüler eingehende Arbeitsweise, ihre deutlichen und klaren Ansagen und ihr aus eigener Erfahrung gesammeltes Wissen über den Schauspielerberuf/Inzenierungen, mit dem sie einem vieles an Fallbeispielen deutlich macht.

Ich bin wirklich froh, bei Christine Unterricht gehabt zu haben und würde dies jedem empfehlen, der in irgendeiner Weise blockiert ist, Angst vor Vorsprechen/Castings hat, Hilfe bei der Rollenarbeit und -gestaltung braucht und lernen will, mit Nervosität umzugehen. Denn das sind all jene Punkte, an denen ich mit Christine gearbeitet habe und bei denen sie mir erfolgreich helfen konnte.

 

Sandy Birkhahn

Ich kenne Christine Kostropetsch seit 1995, habe Schauspieleinzelunterricht genommen, an Workshops teilgenommen und bin seit 2006 in ihrer Schauspielgruppe. Die Ausbildung die Sie gibt, ist ernsthaft, individuell und geht in die Tiefe. Nichts für Leute, die mal eben ein bißchen Schauspiel machen wollen. Sie sieht deine Fähigkeiten und arbeitet sie mit dir heraus. Sie sieht deine Fehler und wandelt sie um in Stärken. Sie treibt dich durch deine Widerstände, bis es keine mehr sind.

Kurzum: wenn Du nicht erkannt werden willst, geh woanders hin.

 

Attila

…danke für das tolle schauspieltraining :))

 

Joana Voigt 

Liebe Christine,

Selten habe ich mit einer Regisseur/in gearbeitet, die so offen für Ideen und andere Perspektiven ist, ohne ihr Ego durchboxen zu wollen. Mein Respekt. Du hast dich komplett in den Dienst des Stücks gestellt und das merkt man am Ergebnis.

 

Michael Ihnow

Liebe Christine,

…Die Premiere in Lyon und mein Gastspiel am Brandenburger Theater sind gut über die Bühne gegangen. Jetzt drehe ich einen Kurzfilm…irgendwie scheinen sich die Kanäle geöffnet zu haben. Meine Arbeit macht mir viel Spaß und Du hast einen großen Anteil daran, dass das so ist. Vielen Dank noch mal für Deine Hilfe und die Arbeit mit mir.

 

Christian Miebach

Christine Kostropetsch hat mich in einer relativ kurzen Zeit fit gemacht für meine Musical Aufnahmeprüfung an der Berliner Universität der Künste. Die Aufnahmeprüfung war ein voller Erfolg (Einer von 12 Musicalstudenten/innen von ca. 400 Bewerbern) – sehr viel hat dazu ihr Schauspielunterricht beigetragen.

Abgesehen von ihrer unglaublich großen Kenntnis vom Schauspielfach besitzt Christine eine besondere Menschenkenntnis und Typerkennung und kann dir so eine Typen gerechte, perfekt passende Rolle auswählen.

Sie hat mit mir nicht nur meinen Monolog super einstudiert und meine zu interpretierenden Songs szenisch angelegt, sondern hat mir darüber hinaus auch geschickte Tipps und praktische Regeln mitgegeben, die bei Aufnahmeprüfungen/ Castings unbedingt beachtet werden wollen.

Oft waren es ganz simple Hinweise (wie z.B. der richtigen Position und Haltung bei dem Gespräch vor der Jury), die mich aber dann auch deutlich von den anderen Bewerbern unterscheiden sollte!

Wirklich sehr profitiert habe ich von Christines Körperwahrnehmungstraining!

Diese Übungen mache ich jetzt regelmäßig zu Hause und vor jeder Audition oder Vorstellung.

Durch ihre langjährige Erfahrung als Schauspielerin, Regisseurin und Coach konnte Christine mir zahlreiche wertvolle Ratschläge mit auf den Weg geben.

Am dankbarsten bin ich für Ihr Angebot, meine Prüfungssituation einmal mit ihrem Schauspielkurs durchzuspielen.

Ich hatte so die Möglichkeit, schon einmal vorher mein erarbeitetes Repertoire vor einer Jury präsentieren zu können und die ganze Prozedur am eigenen Leib erfahren zu können: das Umgehen mit der Nervosität / der Vorfreude, und an was man alles denken muss – (sind alle Requisiten da?) und vor allem, wie anstrengend dieser Zustand ist.

Wie umfassend und gewissenhaft Christines Unterricht ist, konnte ich schließlich auch daran sehen, dass er, nach Erreichen meines Ziels, keines Wegs abgeschlossen war – sondern wir uns ausführlich mit meiner Prüfung auseinandergesetzt haben:

Diese Nachbesprechung war unglaublich hilfreich – ich konnte noch mal detailliert über das Erlebte berichten und des weiteren meine Sorgen und Ängste ansprechen und Christine hat mir Feedback gegeben und Verbesserungsvorschläge gemacht, an die ich zukünftig denken werde.

Vielen Dank Christine für deine wertvolle Hilfe und Unterstützung!

Ich habe mich bei dir sehr wohlgefühlt.

 

Lisa Eisenberger

Christine Kostropetsch hat mit mir in einer recht kurzen Zeit einen Schauspielmonolog für die Aufnahmeprüfung an einer Musicalschule erarbeitet. Als ich zu meiner ersten Stunde zu ihr kam, wusste ich gar nicht was mich bei einem Einzelschauspielcoach erwarten würde, denn bisher hatte ich nur Schauspielunterricht in einer Gruppe.

Es war eine tolle Erfahrung, mit Christine zu arbeiten, denn sie besitzt eine gute Menschenkenntnis und hat einen sehr gut passenden Monolog ausgewählt. Außerdem habe ich mich bei ihr so intensiv mit der Rolle auseinandergesetzt, dass ich mich wirklich sicher gefühlt habe.

Sie hat auch meine Lieder mit mir schauspieltechnisch durchleuchtet und mich dazu gebracht, über jedem Satz/jede Zeile intensiv nachzudenken.

Christine erarbeitet nicht nur die Rolle mit einem, sie kann einem auch immer wieder sehr hilfreiche Tipps aus ihrer langen Erfahrung als Schauspielerin und Coach mit auf den Weg geben, manchmal sind dies nur Kleinigkeiten, aber gerade diese Kleinigkeiten sind wichtig und unterscheiden einen von den anderen Teilnehmern an einer Audition.

Sehr dankbar bin ich auch für die Körperübungen, die Christine mir gezeigt hat und die einem gerade in Stresssituationen wirklich hilfeich sind.

Wirklich gut war ihr Angebot, mein komplettes Repertoire für die Aufnahmeprüfung einmal in ihrer Gruppe vorzuspielen. Somit konnte ich schauen, wie ich mit dieser Situation, vor einer Jury vorzusingen, umgehe, ob man wirklich an alles denkt, ob einem alle Sachen stimmig erscheinen.

Die intensive Vorbereitung hat sich gelohnt, denn ich wurde an der Hamburg School of Entertainment angenommen (ca. 300 Bewerber für 16 Plätze).

Ich bin dankbar für Christines Unterstützung, Tipps und ihre umfassende Arbeit.

 

Julia S.

Ich habe mich allgemein sehr gut vorbereitet gefühlt für die Prüfung. Du hast mir sehr viele Beispiele gezeigt, was alles auf mich zukommen könnte, sodass ich mir für die Prüfung ein Bild machen konnte, wie es ablaufen wird, und falls doch anders, wie ich damit umzugehen habe.

Mir hat auch sehr gut gefallen, dass du so ehrlich zu mir warst, wenn es darum ging, wie ich als Person rüberkomme.

Die Atemübungen, waren auch sehr nützlich, um wieder den “Boden unter den Füßen zu spüren”.

Alles in Allem war für mich der ganze Unterricht, eine ganz neue Erfahrung, die mich vor allem in meiner Persönlichkeitsentwicklung  weitergebracht hat, und mir zudem auch als seelische Begleitung für die Aufnahmeprüfung, sehr hilfreich war.

 

Sandrine Zenner

Ich habe vor dem Einzelcoaching ausschliesslich vom Theaterunterricht an meiner ehemaligen Schule profitieren können, der natürlich zunächst einmal die Lust  fürs Theater in mir geweckt hat. Durch Christines Unterricht habe ich erstmals eine ganz andere Facette des  Schauspielunterrichts kennenlernen können, eine viel detailiertere und klarere Arbeit. Sinnvolles Aufwärmen sowie präzises, genaues und somit authentischeres Spielen standen auf dem Programm. Durch die angewandten Methoden und die klaren Anweisungen, habe ich zum ersten Mal gelernt mich „auf Knopfdruck“ in andere Rollen hineinversetzen zu können , ohne jedes Mal auf gut Glück zu spielen, stets mit dem Gedanken “na werd ich’s dieses Mal wohl wieder genau auf dem Punkt bringen können?”. Das bedarf einer grossen Konzentration, Disziplin und häufigen Übung. Christine hat es geschafft, mir den Sinn zu verdeutlichen und gerade dieses Wiederholen interessant zu gestalten. Sie war nicht nur in “theaterlicher” Hinsicht eine grosse Hilfe, sondern auch insgesamt eine Vertrauensperson, die sehr schnell verstanden hat, wann und weshalb etwas nicht läuft. MERCI=)

Gerhard Wiedemann

Theater ist für mich der Weg, Dinge zu tun die ich im normalen Leben nicht tun würde. Dadurch Seiten an mir entdecken, die ich sonst nicht entdeckt hätte. Unanständig sein in einer immer anständigen Umwelt. Um diese Erfahrungen machen zu können, um dass innerste in mir zu entdecken, braucht es einen beschützten Rahmen und ein absolutes Vertrauensverhältnis, dass ich bei Christine und Stephan erfahren habe.

Es macht einfach Spaß, sich von der Leidenschaft zum Spielen, Fühlen, Tanzen und Toben von Christine anstecken zu lassen. Zu beobachten, wie Sie aus mir und all den anderen innerste Verhaltenswünsche hervorholt, einfach fantastisch.

Sie versteht es, konsequent und diszipliniert ein Ensemble an zu nehmen und zum richtigen Zeitpunkt  das Stück an alle Beteiligten ab zu geben.

 

Pia

Liebe Christine,

Dein Schauspielkurs war für mich persönlich die größte Herausforderung und zugleich die größte Bereicherung seit langem.

Fasziniert und tief beeindruckt hat mich in dieser Zeit am allermeisten Deine Menschenkenntnis und Menschenfreundlichkeit. Man fühlt sich von Dir im wahrsten Sinne des Wortes „erkannt“ und vor allem so angenommen wie man ist, mit all seinen Stärken und Schwächen. Jedem Ensemblemitglied bringst Du Interesse und Wertschätzung entgegen und schaffst damit eine Atmosphäre, in der man sich gerne öffnet

Beeindruckend finde ich auch den hohen Anspruch, den Du an Deine Arbeit und damit auch an die Ensemblemitglieder hast. Diese Art von Direktheit und klarer Worte schätze ich sehr an Dir; man weiß einfach immer, woran man ist. Zugleich ist Deine Kritik nie verletzend, weil stets spürbar ist, dass es Dir um die Sache geht und jede Kritik dadurch in erster Linie konstruktiv ist.

Alles in allem kann ich sagen, dass ich aus dieser Zeit für mich persönlich sehr viel mitgenommen habe vor allem aber auch sehr sehr viel Spaß hatte!!!!

 

Anikitos Anikitou

liebe christine,

ich bedanke mich für die erfahrungen das du ermoglichst hast. ganz neu. ganz spannend…die liebe und die zeit die du den ensemble freiwillig gegeben hast ist zu staunen…carry on the good work.

 

 

Michael Klich

liebe christine,

…deine einflüsse, ideen und ratschläge haben mich gestärkt, mir die augen geöffnet und mir die kraft und das wissen gegeben mein leben offen und intensiv zu erfahren und mich angstfrei treiben zu lassen.ich glaube nicht das ich ohne deinen einfluss so schnell und weit zu mir und meiner kraft vorgerückt wäre. ich danke dir christine und wünsche dir und deiner familie alles gute.

herzlichst!

 

Maria  Gabriel

…man hat das Gefühl, dass Du wirklich zuhörst. Aus diesem Grund fiel es mir leicht Vertrauen aufzubauen. Mit Deinen Ratschlägen kann ich sehr viel anfangen….